Moshé Feldenkrais - Bewegungsdefizite bewusst erkennen

Moshé Feldenkrais -
"Ohne Bewegung ist das Leben unvorstellbar"

Moshé Feldenkrais, Sohn einer jüdischen Familie, wurde im Mai 1904 in der Ukraine geboren. Bereits im Alter von vierzehn Jahren wanderte seine Familie nach Palästina aus, um den drohenden Pogromen und Säuberungen zu entkommen. In Tel Aviv erlernte Feldenkrais die japanischen Kampfkünste Jiu Jitsu und Judo. Er war der erste Europäer, der einen schwarzen Gürtel erlangen konnte und etablierte sich als anerkannter Judolehrer. Nebenbei beschäftigte er sich auch intensiv mit Physik und Neuropsychologie.

Feldenkrais war begeistert von Bewegung. Nach einer schweren Knieverletzung weigerte er sich, sein Knie operativ versteifen zu lassen und so entwickelte er eine Lernmethode, die den Selbstheilungsprozess anregen soll. Im Jahre 1952 widmete er sich dann gänzlich der Ausarbeitung und Verbreitung seiner Lernmethode.

Feldenkrais schaffte es bis ins hohe Alter gesund und aktiv zu bleiben.

Was ist die Feldenkrais-Methode?

Für Feldenkrais waren Körper und Geist des Menschen eine untrennbare Einheit. Das Ziel seiner Methode ist daher der bewusste Umgang mit seinem Körper. Im Zentrum stehen die alltäglichen Bewegungsabläufe jedes Menschen. Die Feldenkrais-Methode bietet Möglichkeiten, diese Bewegungen bewusst zu verändern und zu erweitern. Falsche und schädliche Bewegungsabläufe sollen erkannt und ausgebessert werden. Der Mensch kann auf diese Weise seine Selbstwahrnehmung schulen, chronische Schmerzen mildern und das Wohlbefinden steigern. Vor allem in der Rehabilitation und der Traumatherapie findet die Feldenkrais-Methode Anwendung.

Nur die richtigen Bewegungsabläufe heilen Schmerzen und steigern das Wohlbefinden Nur die richtigen Bewegungsabläufe heilen Schmerzen und steigern das Wohlbefinden
Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der gezielten Veränderung normaler Alltagsbewegungen Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der gezielten Veränderung normaler Alltagsbewegungen

"Wenn du weißt was du tust, kannst du tun was du willst" (Moshé Feldenkrais)

Es gibt zwei Varianten der Feldenkrais-Methode:

"Bewusstheit durch Bewegung" wird in der Gruppe unterrichtet. Die Teilnehmer führen meist Bewegungen aus dem Alltag aus und versuchen diese anschließend zu verändern und zu kombinieren. Die Wahrnehmung wird geschult - Defizite werden erkannt.

Im Einzelunterricht "Funktionale Integration" werden gezielt Bewegungen untersucht. Hierbei führt der FELDENKRAIS® Practitioner die Bewegungen durch sanfte Berührungen an dem Teilnehmer aus.

Nähere Informationen und Kurse in Ihrer Nähe

Der FVD Feldenkrais-Verband Deutschland e.V. bietet Ihnen auf der Website http://www.feldenkrais.de/ ausführliche Informationen rund um Moshé Feldenkrais. Zudem finden Sie auf der Website zertifizierte Feldenkrais® Practitioner in Ihrer Nähe.

"Bewusstsein durch Bewegung" - so lautet eines der zentralen Leitmotive der Feldenkrais-Methode

Zurück zur Übersicht
"Aktivwelt - aktiv sein in jedem Alter"